Prenzlauer Berger Scheunentore (offen)

37

 

Man freut sich ja immer, wenn Mannschaften gegen höherklassige Gegner nicht bloß einfach hinten zu machen, sondern versuchen, offensiv ihre Chance zu suchen. Aaaber…
 

27aAnfangs lief es für Kreisliga-B-Aufsteiger SG Prenzlauer im Spiel gegen den Bezirksligisten FSV Fortuna Pankow gar nicht mal so schlecht. Die Prenzlauer Berger spielten nach ihren Möglich-
keiten mit, nach dem 1:0 für Fortuna (Strafstoß, 8. Minute, Paul Köster) und dem 2: 0 in der 12. Minute (Nico Kittelmann) wurde ein SG-Stürmer im Pankower Strafraum unfair attackiert, Richard Pohl verwandelte den fälligen Strafstoß in der 25. Spielminute zum 2:1.
Bei einer erkennbaren Feldüberlegenheit der Fortunen ging es munter hin und her – und in der 34. war sogar der Ausgleich möglich – doch der Ball prallte von der Lattenunterkante zurück ins Feld.
Fast im Gegenzug dann das 3:1 durch Nico Kittelmann – mit diesem Stand ging es auch in die Pause.
 

00aNach zwei gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit dann das 4:1 für Fortuna.
Nun schien bei den Prenzlauer Bergern jeder zum Stürmer werden zu wollen. „Alles nach vorn!“ schien die Devise der SG zu lauten.
Das 4:2 durch Richard Pohl schien dem auch erst mal recht zu geben.
Allein, zwischen einer Kreisliga-B-Mannschaft und einer aus der Bezirksliga gibt es dann eben doch ein paar Unterschiede – Technik, Schnelligkeit, Kondition.

00Und so schien es den Pankower gar nicht ungelegen zu sein, wenn ihr Gegner sie mit Mann und Maus im eigenen Strafraum besuchte. Ein langer Pass nach vorn – und weit und breit kein Gegner mehr, der einen beim Lauf aufs Prenzlauer Berger Tor behindern könnte… . Die Fortuna-Tore fielen dann auch wie am Fließband: 60. Minute 5:2 (Fabian Zentner), 64. Minute 6:2 (Paul Köster), 68. Minute 7:2 (Johannes Lang).

Irgendwann fehlte der SG dann wohl auch die Kraft für andauernde Ausflüge – allerdings auch die Konzentration, um die Abwehr noch halbwegs wirksam zu organisieren. So konnte Nico Kittelmann mit dem 8:2 in der 80. Spielminute noch sein drittes Tagestor unterbringen. Damit war es dann aber auch genug.

 

Fotoimpressionen & Galerie mit über 60 Fotos

33

01

03

05

09

10

14

16

29

26

40

36

39

43

49

48

53

60

64

 

Galerie

über 60 Fotos. Für die Vollbildprojektion rechts unten „FS“ anklicken


 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2015

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

No comments.

Leave a Reply