Nord-Derby: Endspurt brachte Buchholz einen Punkt

001

 

aaDie erste Halbzeit sah einen überraschend überlegenen SV Karow 96. Das Spiel des SV Buchholz fand anfangs vor allem in der Verteidigung statt. Die allerdings war erfolgreich – die Karower fanden keine Lücke, die ihren Feldvorteil in ein zählbares Ergebnis umgesetzt hätte.

Nach rund 20 Minuten machten sich dann auch Buchholz in der Hälfte des Gegners bemerkbar. So, als Michel Thurm in einen Rückpass auf den Karower Tormann Kenneth Bossin lief, gegen den Keeper allerdings den Kürzeren zog. Kurz darauf war es wiederum Thurm der, der vor Bossins Kasten auftauchte, dann allerdings danaeben schoss.

Auf der anderen Seite war es Karows Torjäger Sebastian Schure, der in einen unbedachten Rückpass sprintete, jedoch von einem Buchholzer abgedrängt wurde.

bDie zweite Halbzeit begann wie gehabt – Karow in der Vord-
erhand. Doch diesmal sollte auch geerntet werden.
Nach einem zu Karower Gunsten ausgegangenen Zwekampf an der Mittellinie lief Felix Hoffmann in der 51. Spielminute im Alleingang in Richtung Buchholzer Tor – 1:0 für Karow.
Buchholz hielt nun besser als in der 1. Halbzeit gegen – vier Minuten nach dem ersten Tor musste Karows Tormann nach einem Schuss von der Strafraumgrenze kräftig zupacken.
Getroffen hatte dagegen Karows Vitali Rieger in der 70 Minute, nachdem zehn Minuten zuvor bereits ein Karower Spieler gegen Felix Hoffmann auf der Linie retten musste.

Die drohende Niederlage vor Augen, setzte Buchholz nun zum Endspurt an.
In der 73. Minute nahm Mathias Klotsche im Karower Strafraum eine Flanke auf und drückte ab – 2:1.

Sechs Minuten später war es erneut Klotsche, der den Ball ins Karower Netz beförderte – 2:2

In der verbleibenden Viertelstunde versuchten beide Mannschaften offensiv, das Spiel noch für sich zu entscheiden. Vergeblich – es blieb beim Remis.

 

Das Video zum Spiel

(Autor Steven Gallrach)

 
02

01

16a

07

14

Fotos: Jan Schlesier/SV Karow 96

 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2015

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

No comments.

Leave a Reply