Halbzeitstand: 0:0 für SG Prenzlauer Berg

52
 

.

99Was denn, spielt „Blau Weiß“ heute in Rot? Auf diese Frage hätte ein Zuschauer durchaus kommen können. Denn Landesligist Blau Weiß Berolina Mitte begann im Aufeinandertreffe gegen die drei Klassen tiefer spielende SG Prenzlauer Berg so zerfahren, dass die Prenzlauer Berger zeitweise öfter in der Hälfte von Bero agierten, als die Berolinen bei ihnen.
Und es wurde im Laufe der ersten 45 Minuten auch nicht besser.
Angesichts dieser Mangelleistung hätte man der in der vergangenen Saison in die Kreisliga B aufgestiegenen SG etwas mehr Konsequenz beim Abschluss gewünscht.
  
51aIn der zweiten Halbzeit wirkte Berolina nach einige Auswechslungen etwas konzentrierter. Doch die zwei Treffer in der Anfangsphase (50. Trappe, 52. Altmann) blieben die einzigen.
Zum Ende hin war die optische Überlegenheit der Berolinen fast schon erdrückend, doch das wars dann auch schon.
Alles was nicht – zum Teil meilenweit – neben oder über das Tor geschossen wurde, fing der SG-Keeper weg.

Die Prenzlauer Berger rackerten bis zum Schluss und konnten trotz der 0:2-Niederlage mit erhobenem Haupt vom Platz gehen.

 

Fotoimpressionen & Galerie mit über 130 Fotos

01

03

04

06

11

19

21

22

27

37

39

42

45

49

50

51

53

60

66

70

 

Galerie

über 60 Fotos. Für die Vollbildprojektion rechts unten „FS“ anklicken


 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2015

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

No comments.

Leave a Reply