Unspannendes Halbfinalspiel: Empor mindestens Zweiter

 

Manchmal sind Vorrundenspiele spannender als Finalrunden.

Das Halbfinalspiel SV Empor gegen BSV Heinersdorf verlief in den zu erwartenden Bahnen. Eine läuferisch und technisch versierte Empor-Elf traf auf kämpferisch eingestellte Heinersdorfer.

In der ersten Viertelstunde lieferten sich beide Mannschaften einen lebhaften Schlagabtausch: Empor offensiv, Heinersdorf mehr in Konterhaltung. Beide Torleute mussten sich mehrmals heftig strecken, um die Abschüsse der Gegner zu entschärfen.

In der 14. Spielminute lief Heinersdorfs Keeper Hildenbrand einem heranstürmenden Empor-Spieler entgegen und brachte ihn im Strafraum außerhalb des Torraums zu Fall. Schiedsrichter Ihshan Topsakal zeigte auf den Elfmeterpunkt.

Der Heinersdorfer Torwart ahnte zwar die richtige Ecke, doch den Schuss von Dennis Wegner konnte er dennoch nicht halten – 1:0 für Empor.

Neun Minuten später Eckball für Empor, der Ball traf den im Torraum stehenden Heinersdorfer Dennis Franke und landete dann im Tor – 2:0. Dabei blieb es bis zur Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen fast vollständig in der Heinersdorfer Hälfte ab.

In der 55. Minute Freistoß für Empor am nahe der Grundlinie am Heinersdorfer Strafraum. Der Ball kam zu Christopher Reimer, der ihn oder Federlesen ins Netz beförderte – 3:0.

Ab der 70. Minute wurden die Aktivitäten des BSV wieder etwas intensiver, allerdings scheiterten die meisten Angriffsversuche schon vor der Strafraumgrenze. Wenn dann, wie in der 81. Minute, doch einmal ein Heinersdorfer Durchbruch gelang, konnte sich Empor auf seinen Schlussmann verlassen.
Auf der anderen Seite wehrte auch der Heinersdorfer Philipp Hildenbrand weitere ungebetene Ballbesuchen in seinem Kasten ab, so dass es beim 3:1 blieb.
Der SV Empor ist im Finale, der BSV Heinersdorf wird im Spiel um Platz Drei antreten.

 

Impressionen vom Spiel

 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2018

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

No comments.

Leave a Reply