VfB Einheit zu Pankow: Rote Laterne und leuchtende Zukunft


 

Vielleicht ist das ja ein Zeichen von Altersschwäche. Denn gerade erst hatte der VfB Einheit zu Pankow mit Stolz und Party seinen 125. Gründungstag begangen und schon läuft in der 1. Herrenmannschaft nichts mehr rund. Von vier Exerpokal-Vorrundenspielen wurden drei verloren – und das vierte?

Gegen den SV Blau Gelb Berlin, der im diesjährigen Pokalwettbewerb auch keine Bäume ausriss, ging nun eigentlich um nichts mehr – außer um die Rote Laterne.

Durch vier Tore von Blau Gelb – säuberlich aufgeteilt in zwei in der ersten Halbzeit (Torschütze beide Male Domenique Amelung, 9. und 32. Minute) und zwei in der zweiten Halbzeit (Sören Hänelt, 61. und Justin Gems, 74.) durften die Pankower die Schlussleuchte behalten.

Ein Offizieller des Vereins sah das gegenüber der Prenzlberger Stimme alles nicht so tragisch: „Immer, wenn wir im Exerpokal erfolgreich waren, gabs eine miese Saison – war unser Abschneiden im Pokal schlecht, lief die Saison hinterher gut.

So gesehen dürften der VfB Einheit zu Pankow in dieser Saison ungeschlagen in die Bezirksliga aufsteigen. Mindestens.

 

Impressionen vom Spiel

 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2018

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

No comments.

Leave a Reply