Buchholz gegen Rotation: Noch nichts entschieden, weil Unentschieden


 

Beim Vorrundenspiel SV Buchholz gegen SG Rotation Prenzlauer Berg war die Konstellation übersichtlich: Wer gewinnt, erreicht das Halbfinale. Am Ende waren zwar sechs Tore gefallen – dennoch blieb alles offen.

In der 18. Spielminute hatten die Buchholzer ihre bis dahin größte Chance, in Führung zu gehen vergeben – doch ein Strafstoß traf haargenau den Innenpfosten, der Ball sprang ins Spielfeld zurück. Doch der blieb in der Hälfte der Prenzlauer Berger, eine Minute später dann fiel dann doch noch das 1:0 für die den SV Buchholz.
In der 21. Minute Einwurf für Rotation in der Buchholzer Hälfte, der Ball geht über zwei Stationen, dann ein plazierter Schuss – der Ausgleich für Rotation war perfekt.

Als nach zwei Minuten dann das zweite Rotation-Tor fiel, schienen die Platzherren auf der Siegerstraße zu sein. Doch die Buchholzer legten nun etwas an Tempo zu, was den Prenzlauer Berger Vorwärtsdrang doch erheblich einschränkte. In der 35. Spielminute ein erneuter Pfostenschuss der Buchholzer, die zumindest in dieser Kategorie nun 2:0 führten – bei den Toren hingegen blieb es bis zur Halbzeit beim 1:2.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste Rotation Tormann Manuel Kessler gleich zweimal in höchster Not retten.
In der 68. Spielminute ein Freistoß für Buchholz nahe der Prenzlauer Berger Strafraumgrenze, der Schuss geht an der Rotation-Mauer vorbei direkt ins Tor – 2:2.

Das Spiel flacht in dieser zeit ab. Während die Buchholzer zumindest noch Ansätze von klaren Angriffen zeigen, verwurschtelt sich Rotation immer mehr in der eigenen Hälfte und im Mittelfeld. Einzig der zur Halbzeitpause eingewechselte Dembo Kebe zeigt, mit trickreichen Dribblings und schnellen Vorstößen, wie es gehen könnte.

In der 77. Minute – fast gesamte Spielerpersonal befand sich mal wieder in der Hälfte der Rotationer – fällt dann das 3.2 für Buchholz. Fünf Minuten später der Ausgleich nach einem Ecke – beim Stand von 3:3 geht das Spiel dann auch zu Ende.
Wer in der Staffel B nun neben dem Weißenseer FC in das Halbfinale einzieht, wird sich somit erst beim letzten Vorrundenspiel Heinersdorf gegen Buchholz am Sonntag entscheiden: Sollte es einen Sieger geben, hat er es geschafft – bei einem Unentschieden kann Rotation jubeln.

 

Impressionen vom Spiel


 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2018

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

No comments.

Leave a Reply