Empors Zweite rettete Derby-Remis über die Runden

 

Rotation gegen Empor – das Bezirksliga Duell der ewigen Ortsrivalen begann für die Gastgeber aus der Dunckerstraße vielversprechend. Nach einem Eckstoß in der neunten Spielminute hüpfte der Ball erst von Kopf zu Kopf, um dann im Netz von Empor-Keeper Anthony Jeda zu landen. (Torschütze René Zarmer)
Und es da weiter gut für die Rotationer aus. Empor wirkte über Strecken konfus, die Gastgeber nutzen das um weiter für Unruhe in der Empor-Hälfte zu sorgen. Doch in der 23. Minute dann eine verfehlte Abgabe von Rotation-Torwart Manuel Kessler, die Empor nicht ungestraft lässt, Maximilian Pankratius Keil drückt den Ball in die Maschen – 1:1.

Damit war nicht nur der treffermäßige Vorteil des Gastgebers perdu – auch auf dem Kunstrasen kamen die Emporianer nun bedeutend besser zur Geltung. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff war es wiederum Keil, der nach einem schnellen Angriff auf der linken Seite in Führung brachte.

Bemerkenswerterweise war in der zweiten Halbzeit von der Empor-Energie längst nicht mehr so viel zu sehen. Nachdem Rotation schon zuvor zwei klare Möglichkeiten zum Wiederausgleich vergeben hatte, schaffte Belek Wunderlich schließlich in der 54. Spielminute das 2:2.
Auch im weiteren Verlauf blieb Rotation die chancenreichere Mannschaft, während Empor nur noch durch gelegentliche Konter glänzen konnte.

Einen weiteren Treffer brachte aber keiner der Kontrahenten mehr zustande.

 

Impressionen

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

No comments.

Leave a Reply